Burgenland prominent auf der Ferien-Messe

Mit einem Fahrradsimulator und Top-Angeboten präsentierte sich das Burgenland Mitte Jänner auf der Ferien-Messe Wien, Österreichs größter Reisemesse. Das Besucherinteresse war enorm, und beim traditionellen Burgenlandempfang am Messestand war zahlreiche Prominenz anwesend.

Von 16. bis 19. Jänner zeigte sich das Urlaubsland Burgenland vor mehr als 150.000 Ferien-Messe-Besuchern von seinen schönsten Seiten. Und das mit einem top-aktuellen Standkonzept, das zugleich viel pannonisches Ambiente bot: Burgenländische Blas- und Unterhaltungsmusik sowie Wein und Kulinarik sorgten für Stimmung, Maskottchen Ottokar Storch warb für das Familienangebot, und bei täglichen Gewinnspielen wurden Urlaube im Land der Sonne, Thermeneintritte, Festspiel-Tickets sowie Kulinarik-Pakete verlost.

Highlight und regelrechter Publikumsmagnet war ein Fahrradsimulator, mit dem man die schönsten Gegenden des Landes virtuell „erfahren“ konnte. „Wir haben“, erläuterte Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Hannes Anton, „im letzten Jahr den Messestand komplett neu konzipiert und versuchen verstärkt, moderne Technologien einzusetzen. Mit dem Fahrradsimulator werden die Besucher mitten ins Burgenland katapultiert und durchstreifen plötzlich die einzigartige burgenländische Landschaft vom Radsattel aus.“

Qualität spürbar machen 

Landeshauptmann Mag. Hans Peter Doskozil, der zahlreiche Vertreter der burgenländischen Festivalveranstalter und Kulturanbieter begrüßen konnte, freute sich bei seinem Messebesuch über das vielseitige Angebot der 26 heimischen Aussteller sowie über das rege Publikumsinteresse: „Das Burgenland hat viel zu bieten. Das wissen auch über eine Million Gäste jährlich. Die Wiener zählen zu unseren treuesten Besuchern – mehr als ein Fünftel unserer Nächtigungen entfallen allein auf Gäste aus der Bundeshauptstadt.“

Auch die Landesräte Mag.a Daniela Winkler, Mag. Heinrich Dorner und Christian Illedits zeigten sich beim mittlerweile traditionellen Burgenlandempfang am ersten Messetag hocherfreut. Und Landesrat MMag. Alexander Petschnig resümierte: „Das Burgenland hat sich in den letzten Jahren mit seinem vielfältigen Tourismusangebot und mit Top-Qualität zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. Diese Qualität wollen wir auch für die Besucher der Ferien-Messe spürbar machen.“

 


28.01.2020