Genussreise durch das Burgenland - mit neuem Falstaff-Special

„Burgenland - Land der Vielfalt" - nennt die renommierte Gourmetzeitschrift Falstaff ihr soeben fertiggestelltes Burgenland-Special. Dieses wurde nun mit viel Prominenz in der Wiener Ottakringer Brauerei präsentiert. 

Das Burgenland hat sich in den letzten Jahren zu einer der spannendsten Regionen im Herzen Europas entwickelt. Nirgendwo sonst gibt es eine vergleichbare kulturelle, kulinarische und topografische Vielfalt. Deshalb widmete der Falstaff-Verlag Österreichs jüngstem Bundesland jetzt ein eigenes Magazin, das von Landeshauptmann Mag. Hans Peter Doskozil, Wirtschafts- und Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig, Peter Moser - Falstaff Wein-Chefredakteur Österreich, in Vertretung von Herausgeber Wolfgang Rosam, Landesrat Christian Illedits, Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, Landesrätin Mag.a (FH) Daniela Winkler und Landesrat Mag. Heinrich Dorner sowie zahlreichen Festgästen in der Ottakringer Brauerei in Wien präsentiert wurde. „Genauso, wie sich der Falstaff-Verlag als führender Magazin-Herausgeber in Sachen Wein und Gourmet im deutschsprachigen Raum etabliert hat, entwickelte sich das Burgenland in den letzten Jahren zu einer beispielgebenden Vorreiterregion im Herzen Europas. Dabei ist es uns gelungen, einerseits auf kultureller Ebene von politischer Seite die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen und die großen Player auf einen gemeinsamen Pfad zu bringen, und andererseits als ganz wichtigen Faktor das Burgenland flächendeckend als Bio-Land und Genussregion zu positionieren.", betonte Landeshauptmann Mag. Hans Peter Doskozil.  

Bei dieser exklusiven Magazinpräsentation kredenzte die Créme de la Créme der burgenländischen Gastro-Szene ein regionales Best-off ihres Könnens. Als kulinarisches Highlight zauberte Starkoch Max Stiegl vom Gut Purbach Gerichte von einem ganzen Wasserbüffel aus dem Nationalpark. Ganz dem regionalen, nachhaltigen Gedanken folgend wurde dazu Gemüse aus dem Seewinkel serviert. Natürlich durfte dabei auch eine Auswahl der Top-Winzer des Landes nicht fehlen, die ihre national und international angesehenen Weine präsentierten. Auf kultureller Ebene wurde von Musicalsängern und Tenören aus der Staatsoper ein Vorgeschmack auf den kommenden Festivalsommer im Burgenland gegeben. Dazu Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Alexander Petschnig: „Mit dieser Vielschichtigkeit ist es dem Land Burgenland in Zusammenarbeit mit unseren Partnerbetrieben erfolgreich gelungen, touristisches Interesse zu wecken und mit den Themen Wellness, Natur, Wein und Kulinarik, gepaart mit kulturellen Highlights auf die richtigen Schwerpunkte zu setzen und daraus resultierend die Besucher-, aber auch die Nächtigungszahlen, kontinuierlich und nachhaltig zu steigern." 

Das Falstaff-Special Magazin „Burgenland - Land der Vielfalt" selbst wurde in Kooperation mit den Kulturbetrieben Burgenland und Burgenland Tourismus realisiert. Durch die Unterstützung des Landes Burgenland konnte es bei diesem Projekt auch kleineren Produzenten, Hoteliers und Winzern ermöglicht werden, in einer renommierten Fachzeitschrift wie dem Falstaff-Magazin präsent zu sein. Diese besondere Vielfalt des Burgenlandes, die sich auch aus seiner wechselvollen Geschichte ergibt, spiegelt auch das umfangreiche Falstaff-Special in puncto Wein, Kulinarik und besonderen Tipps für Besucher wider. Beim „Weinland Burgenland" werden die „jungen Wilden", die autochthonen Sorten und der burgenländische Heurige „Das Schenkhaus" präsentiert. Ein Teil des Magazins wird auch der Bio-Wende gewidmet. Der kulinarische Teil hat den Gemüsegarten Seewinkel, die pannonische Küche von Einst und Jetzt sowie die Interpretationen pannonischer Rezepte durch burgenländische Top-Köche zum Inhalt. Abgerundet wird die Ausgabe mit einer Übersicht über die besten Thermen im Burgenland. Das Falstaff-Special Magazin „Burgenland - Land der Vielfalt" erscheint in einer Auflage von 100.000 Stück, wird an Abonnenten und Gourmetclubmitglieder verschickt, ist am Kiosk erhältlich und liegt in ausgewählten Hotels, Vinotheken und Restaurants auf. 

Hier erhalten Sie mehr Eindrücke der Präsentation.

Foto: Falstaff Magazin Präsentation in Wien, Bildnachweis: Bgld. Landesmedienservice 
Foto von li. nach re.: Falstaff Wein-Chefredakteur Österreich Peter Moser, Wirtschafts- und Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig, Landeshauptmann Mag. Hans Peter Doskozil


28.11.2019