Gans Burgenland findet regen Zuspruch

Seit Mitte September dreht sich im Burgenland alles um die Gans. Sechs der acht Genussfeste im Rahmen des Kulinarikfestivals „Gans Burgenland“ sind vorüber – mit einer beachtlichen Zwischenbilanz.

Bereits zum achten Mal findet heuer das Kulinarikfestival rund ums pannonische Federvieh statt. Neben zahlreichen kleineren Events stehen insgesamt acht große Genussfeste auf dem Programm, die heuer wieder auf reges Interesse gestoßen sind. Besonders erfreulich sind auch die Besucherzahlen, die leicht über dem Vorjahr liegen.

Folgende Events liegen bereits hinter uns und haben die Besucher heuer aufs Neue überzeugt:

  • „Schmatz in Tatz“ Bad Tatzmannsdorf (21. & 22.9.)
  • „Alles Gans“-Genussfest Bad Sauerbrunn (4.-6.10.)
  • Genussfestival Rust (11.-13.10.)
  • „Gans Oggau“ am Radweg (12.-13.10.)
  • Vila Vita Genussfestival in Pamhagen (12.10.)
  • Podersdorfer Gänsemarsch (18.-20.10.)


Zu Redaktionsschluss ausständig waren die Zahlen der Veranstaltungen in Markt St. Martin (1.-11.11.) und St. Martin an der Raab (9.-11.11.). Diese finden erst im November statt. Bereits jetzt ist jedoch abzusehen, dass diese Aktion zur Belebung der Herbstsaison auch heuer wieder bestens angenommen wurde.

Gans Burgenland geht zurück auf eine Initiative von Burgenland Tourismus. Ziel war es, die ursprünglich rein südburgenländischen Initiative „Weidegans“ zu einem alle Regionen des Landes übergreifendem Thema fortzuentwickeln, dabei die Nebensaison aufzuwerten, die Marke Burgenland kulinarisch aufzuladen und die Wertschöpfung für alle touristischen Player zu steigern.


28.10.2019