Förderung für mehr Qualität der Beherbergungsbetriebe

Dieser Tage wurde die vierte Auflage der „Qualitätsinitiative“ für den heimischen Tourismus gestartet. Mit Fördermitteln von insgesamt einer Million Euro wird die Qualität des Angebotes im Bereich der Privatzimmervermietung und der gewerblichen Beherbergungsbetriebe gehoben.

Seit Mitte Oktober können Privatzimmervermieter (bis zu zehn Gästebetten) sowie kleine und mittlere Hotels und Pensionen (bis 50 Zimmer) einen Förderantrag bei der Wirtschaft Burgenland GmbH stellen. Gefördert wird die komplette Neugestaltung und Einrichtung von Gästezimmern, deren Klimatisierung sowie – wenn eine Neueinrichtung bereits erfolgt ist – die komplette Neugestaltung der Sanitärbereiche.

„Qualität“, erläutert Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig, „ist und bleibt der Schlüssel zum Erfolg. Der sehr hohe Ausnützungsgrad der vorangegangenen Förderaktionen belegt, wie wichtig diese Aktionen waren. Die positiven Rückmeldungen der Unternehmer, die überaus erfreulichen Nächtigungsentwicklungen in den aufgewerteten Beherbergungsbetrieben und natürlich auch die nicht zu unterschätzende Belebungswirkung der Aktion für die heimische Wirtschaft im Bereich der Zulieferer und handwerklichen Betriebe, welche die Maßnahmen umsetzen, sind für mich ausschlaggebend, die Qualitätsinitiative neu aufzulegen.“

Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Einmalzuschuss gewährt und beträgt 40 % der förderbaren Kosten. Die Summe der förderbaren Kosten muss mind. 5.000,- Euro betragen und ist nach oben wie folgt begrenzt:

  • Privatzimmervermieter € 30.000,-
  • Gewerbliche Betriebe € 100.000,-


Diese Förderaktion tritt mit 14.10.2019 in Kraft und gilt nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Budgetmittel für Anträge bis längstens 14.02.2020.

Nähere Informationen unter www.wirtschaft-burgenland.at.


28.10.2019