Das Burgenland bei Wine in the City

Bereits zum zehnten Mal verwandelte „Wine in the City“ die Wiener Innenstadt in einen „eleganten Wein-Boulevard“ mit Late Night Shopping Möglichkeiten. Prominent mit dabei: das Burgenland, das sich an einer der schönsten Locations, der Österreichischen Nationalbibliothek, präsentierte.

Am Abend des 24. Oktober dominierte der Wein die Wiener Innenstadt. Rund 5.000 fachkundige Genießer spazierten von einer der insgesamt 20 Locations zur nächsten, um edle Tropfen österreichischer Top-Winzer zu verkosten. Viele Altstadtgeschäfte überraschten die Gäste mit besonderen Angeboten und attraktiven Rabatten.

An der vielleicht schönsten Location, nämlich der Österreichischen Nationalbibliothek, war das Burgenland mit dem Neusiedler See DAC vertreten. Der fruchtige, harmonische Zweigelt aus dem Weinbaugebiet östlich des Neusiedler Sees (von Gols bis in den Seewinkel) wurde nicht nur abends ab 18 Uhr Weinliebhabern kredenzt, sondern schon am Nachmittag ab 16 Uhr bei einem Branchen-Event von Burgenland Tourismus für Reiseveranstalter, Incoming- und Incentive Agenturen.

Die schönen Dinge des Lebens
Insgesamt kamen rund 1.500 Freunde und Kenner, um den burgenländischen Wein zu verkosten. „Wein und Kulinarik spielen eine wichtige Rolle im heimischen Tourismus und finden auch bei den Gästen aus Wien großen Anklang, wie das enorme Besucherinteresse zeigte. Über 230.000 Wienerinnen und Wiener verbringen jedes Jahr ihren Urlaub im Burgenland. Mit diesem Event wollten wir den Wienern Gusto auf einen Ausflug oder Urlaub im Burgenland machen,“ fasste Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Hannes Anton zusammen.

Besonderes Highlight für die Abendgäste: Um 18, 19 und 19.30 Uhr gab es Gratis-Führungen durch die prächtigen Säle der Österreichische Nationalbibliothek.

www.wineinthecity.at

Foto: Joham


28.10.2019