Einfach toll: Harry Prünsters Burgenland

„Harrys schönste Zeit“ heißt die TV-Serie, bei der Moderator und Entertainer Harry Prünster die Ergebnisse seiner Entdeckungsreise quer durch Österreich präsentiert. Sein Burgenland zeigt er in ORF2 am 15. September.

Die Dreharbeiten zu „Harrys Besuch im Burgenland“ fanden bereits Anfang August im Seewinkel statt, den der sympathische Allrounder mit dem Fahrrad erkundete. Gedreht wurde unter anderem in Gols und Podersdorf am See. „Ich werde“, sagt Harry Prünster über seine neue Sendung, „häufig gefragt: ‚Wo in Österreich ist es denn am schönsten?‘ Wirklich unverwechselbar machen eine Landschaft nicht Seen, Berge, Blumen … Es sind immer die interessanten und herzlichen Menschen, die eine Region prägen. Und mit diesen unterhalte ich mich immer gerne und diese stehen auch im Mittelpunkt meiner neuen Sendung.“

Dementsprechend ließ sich der immer gut gelaunte Harry im Dorfmuseum Mönchhof von den Museumsgründern und -betreibern Christine und Josef Haubenwallner durch Geschichte und Alltag dieses sehenswerten Privatmuseums führen. Bei Fassbinder Martin Schiener erfuhr Prünster so manches über ein uraltes, beinahe schon ausgestorbenes Handwerk. Die Foodbloggerin Melanie Zechmeister weihte ihn in die Geheimnisse der pannonischen Küche ein. Und auch mit der Güssinger Snowboard-Olympiasiegerin Julia Dujmovits und der pannonischen G'stanzl-Band „Polka Beatles“ verbrachte der Entertainer vergnügliche und interessante Stunden. Ergänzt werden die spannenden Begegnungen durch bezaubernde Landschaftsbilder aus dem Burgenland.

Geben Sie Ihren Gästen vor Ort und Ihren Stammgästen daheim einen einzigartigen TV-Tipp: Sonntag, 15. September, 16 Uhr, ORF2: „Harrys schönste Zeit – Harry Prünster auf Besuch im Burgenland“


27.08.2019