Die schönsten Seiten des Landes in einem Magazin

Anfang März ist das neue „Servus Burgenland“-Magazin erschienen, das auf 100 Seiten einen opulenten Bilderbogen über Land und Leute spannt und das Land der Sonne in all seinen Facetten schildert.

Selbst Burgenlandkenner sind erstaunt angesichts der Fülle neuer Eindrücke, die das aktuelle Servus-Magazin vermittelt: Da entdeckt man fast vergessene Winkel und alte Handwerkskunst wieder, begegnet Wein und Kulinarik, begibt sich auf die Spuren von Joseph Haydn, wirft einen Blick hinter die Kulissen der Seefestspiele Mörbisch und der Oper im Steinbruch, lernt interessante Persönlichkeiten und einzigartige Landschaften kennen und bekommt umfassende Informationen zu „Pannonisch Wohnen“, zum burgenländischen Radwegenetz sowie viele weitere nützliche Tipps. Kabarettist und Schauspieler Thomas Stipsits gibt eine Liebeserklärung ab, und Safranbauer Johannes Pinterits spricht über das teuerste Gewürz der Welt.

Authentizität, Qualität und Natürlichkeit

„Das Burgenland“, schwärmt Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig über das neue Magazin, „steht für Regionalität, Authentizität, Qualität und Natürlichkeit. Genau dies sind auch die Werte, an denen sich das Heft orientiert.“

Das Heft ist eine einmalige Sonderausgabe des Magazins „Servus in Stadt & Land“ und wird von Red Bull Media House in Kooperation mit Burgenland Tourismus in einer Auflage von 50.000 Exemplaren herausgegeben. „Das Magazin“, erläutert Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Hannes Anton, „soll bei Messen, Events, PR-Aktionen sowie Gästeanfragen eingesetzt werden und in diversen Tourismusbetrieben aufliegen.“

„Servus Burgenland“ kann bei Burgenland Tourismus bestellt oder als PDF geladen werden.


26.03.2019