Ferien Messe 2019: Publikumsmagnet neuer Messestand

Die Marke Burgenland neu inszenieren – darum ging es bei der Gestaltung des neuen Burgenland-Stands auf der Wiener Ferien Messe. Geworden ist daraus ein regelrechter „Hingucker“ nach dem Vorbild eines pannonischen Dorfs.

Mit einem komplett neuen Messestand präsentiert sich Burgenland Tourismus auf der kommenden Wiener Ferien Messe (10.-13.1.2019): Der 550 m² umfassende Stand wurde einem pannonischen Dorf nachempfunden. Vor einer Art „Winzerhaus“, in dem die Wein- und Kulinarik-Partner von Burgenland Tourismus mit ihren köstlichen Angeboten vertreten sind, lockt ein „Dorfplatz“ – als gemütliche Begegnungszone mit Sitzgelegenheiten, Bühne und zentraler Bar.

Eine passende Kulisse, um die Kernthemen „Wellness / Gesundheit“, „Natur entdecken“ sowie „Wein- und Kulinarik-Genuss“ mehr als nur zu präsentieren – wie Burgenland Tourismus Geschäftsführer Hannes Anton zufrieden erläutert: „Mit dem neuen Standsystem ist es uns gelungen, die Marke Burgenland regelrecht zu inszenieren. So wecken wir Begeisterung fürs Land der Sonne und transportieren Urlaubs-Information mit viel Emotionalität an künftige Gäste.“

Das neue Standkonzept legt viel Wert auf die multimediale Aufbereitung des Angebots. Dementsprechend beleuchten ein Mega-Bildschirm sowie zahlreiche kleinere Screens alle Facetten des Burgenland-Urlaubs. Dabei ist ein Publikumsrenner schon jetzt vorprogrammiert – nämlich die Möglichkeit, das Burgenland mit einer Virtual Reality-Brille auf dem Fahrrad zu durchstreifen. Mit ein Grund für die Neugestaltung des Stands war, dass der Vertrag für das bisherige Standsystem nach fünf Jahren abgelaufen ist und eine EU-weite Neuausschreibung des Projekts erforderlich wurde. Das Rennen machte eine österreichische Firma.


27.11.2018