Ottokar Storch
ist im Zoo gelandet


Mitte Juni war Ottokar Storch, das vor kurzem „geschlüpfte“ Maskottchen der Angebotsgruppe „Best for Family Burgenland“, im ältesten Zoo der Welt zu Gast – nämlich im Tiergarten Schönbrunn. Zur „Storchenwerkstatt“ des witzigen Sympathieträgers kamen Dutzende Kinder mit ihren Eltern zum Malen, Basteln und Spielen. Am Rande des vergnüglichen Workshops präsentierte Burgenland Tourismus bei einer Pressekonferenz das aktuelle pannonische Familienangebot.

 

Dabei stellten Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig, Natur- und Umweltschutzlandesrätin Mag. Astrid Eisenkopf, Mag. Uschi Zezelitsch, Konsulentin für Kinder- und Kulturprogramme, sowie Alexander Kery, Prokurist von Burgenland Tourismus, sowohl die mittelfristigen Marketingaktivitäten der Angebotsgruppe als auch den witzigen Ottokar vor.

Dieser fungiert als Urlaubs-Ideengeber und Reiseführer für Kinder und deren Eltern und verstärkt damit einen wachsenden Trend – erläutert Tourismuslandesrat Petschnig: „Viele Familien haben das Burgenland längst als kinderfreundliches Kurzurlaubs- oder Tagesausflugsziel für sich entdeckt. Einzugsgebiete sind dabei nicht nur in Österreich – vor allem Wien, Niederösterreich, Steiermark und Oberösterreich – zu finden, sondern verstärkt auch in Ungarn oder der Slowakei. Mittlerweile machen Familien fast ein Drittel der Gäste im Burgenland aus.“

Derzeit treten 16 Anbieter unter der Dachmarke „Best for Family“ auf – und decken ein breites Spektrum an Urlaubsaktivitäten ab. Das Angebot umfasst Familypark-, Schloss- und Sonnenthermenerlebnisse ebenso wie Kindertheater, Museumsführungen und Lama-Wanderungen. Auch das Beherbergungsangebot ist vielfältig und wird verschiedensten finanziellen Ansprüchen gerecht, reicht es doch vom Bauernhofurlaub über Campingfreuden bis zum Thermenhotel.

Auch Landesrätin Mag. Eisenkopf zeigt sich vom „Best for Family“-Angebot begeistert: „Best for Family ist eine wichtige touristische Initiative um die vielfältige Natur- und Kulturlandschaft unseres Landes kennenzulernen. Immer mehr Menschen suchen Erholung in einer intakten Natur. Als Naturschutzlandesrätin ist es mir ein besonderes Anliegen, das Bewusstsein für unsere Natur zu stärken. Nur was man kennt, liebt man, und was man liebt, schützt man. Die Initiative verfolgt somit nicht nur wichtige touristische Zwecke, sondern sorgt auch dafür, dass unsere Lebensqualität weiter gestärkt wird.“

 

Mit Hörbuch und Storchenpost

Koordiniert und operativ abgewickelt werden die Agenden der Angebotsgruppe von Burgenland Tourismus, der den Family-Partnern gleich drei Arten der Mitgliedschaft anbietet – mit jeweils unterschiedlichen Kosten und Leistungen. Das ermöglicht sowohl kleinen, innovativen Betrieben als auch großen, etablierten Anbietern die Teilnahme.

Zentrales Medium der bereits laufenden Werbe- und Marketingaktivitäten für „Best for Family“ ist ein Hörbuch für Kinder, in dem Ottokar Storch seine Erlebnisse erzählt – und das man gratis von der Website der Angebotsgruppe, www.bestforfamily.at, herunterladen kann. Dort findet sich mit dem „Storchennest“ auch ein eigener Internetbereich mit Online-Unterhaltung für Kinder sowie mit buchbaren Angeboten.

Kreiert wurde das Hörbuch von Uschi Zezelitsch, von der auch das 40-seitige Printmagazin „Storchenpost“ stammt. Dieses Gratismagazin ergänzt das Hörbuch und richtet sich wie die Website vordergründig an Kinder, gibt jedoch deren Eltern wichtige Urlaubs-Entscheidungshilfen. Ergänzt wird der Werbemix durch Kinospots sowie elektronische Werbung auf den Partnerwebsites, in Newslettern und Social Media-Kanälen. Kinder, die Ottokar Storch persönlich kennenlernen wollen, haben dazu bei den immer wieder stattfindenden Storchenwerkstätten Gelegenheit – wie etwa bei jener im Tiergarten Schönbrunn.


28.06.2017