Eine orange Linie
ins Land der Sonne


Wie schon im vorigen Jahr bieten Vienna Sightseeing Tours auch heuer während der Sommermonate wieder die Möglichkeit zu günstigen Ausflügen ins Burgenland. An den Wochenenden fährt die orange Linie der beliebten HOP ON HOP OFF Busse von Wien nach Eisenstadt und an den Neusiedler See. Das Beste neben dem Spitzenpreis: Die Besucher können an jeder Station aus- und in den nächsten Bus zum Weiterfahren wieder einsteigen.

 

Noch bis zum 23. September fahren die komfortablen HOP ON HOP OFF Busse vom Hotel Hilton beim Wiener Stadtpark zur pannonischen Tour los. Und zwar jeweils samstags und sonntags drei Mal am Tag – in Intervallen, die genug Zeit zu ausführlichen Besichtigungen lassen. Die erste Abfahrt ist jeweils um 9.45 Uhr, die letzte Rückkunft in Wien um 21.15 Uhr. Sensationell ist der Preis von nur 15 € für die gesamte Fahrt (wobei das Ticket immer nur für einen Tag gilt).

Ebenso attraktiv wie der Preis sind auch die Stationen der orangen Linie: Die Busse halten in Eisenstadt vorm barocken Prachtschloss Esterházy, das u.a. mit einer Ausstellung über Fürstin Melinda Esterházy aufwartet. Im Weingut Esterházy in Trausdorf am Fuße des Leithagebirges werden Führungen angeboten, die nicht nur Weinkenner faszinieren. Der Familypark in St. Margarethen lockt als größter österreichischer Freizeitpark mit Dutzenden Top-Attraktionen. Und in Rust erwartet die Gäste eine grandiose Altstadtkulisse mit imposanten Renaissance- und Barockfassaden.

Die Auswahl der Stationen ermöglicht es Wienern und internationalen Gästen, in kurzer Zeit nahezu alle Facetten des burgenländischen Angebots an einem Ausflugstag kennenzulernen – vom Kulturangebot über Wein und Kulinarik bis zu grandiosen Natureindrücken. Vienna Sightseeing Tours ist seit 1972 Spezialist für Rundfahrten in und um Wien sowie Betreiber der Wiener HOP ON HOP OFF Busse. Das Unternehmen verfügt über eine Flotte von 1.500 Bussen und befördert jährlich über 350.000 Passagiere. 

 

Weitere Info's zur Orange Line

 

Fahrplan der Orange Line (PDF)



28.06.2017