Hannes Anton wird neuer Geschäftsführer
von Burgenland Tourismus


Ende März 2017 wurde Hannes Anton, zuletzt Tourismuschef von Podersdorf, von Landeshauptmann Hans Niessl zum neuen Geschäftsführer von Burgenland Tourismus bestellt. Der 53-jährige gebürtige Kärntner folgt damit Mario Baier, der sieben Jahre an der Spitze des Landesverbandes stand.

Die Bestellung von Hannes Anton nahm Landeshauptmann Niessl gemeinsam mit Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig und Landesholding-Geschäftsführer Mag. Hans-Peter Rucker vor. Insgesamt 13 Personen hatten sich als Tourismusdirektor beworben. „Fünf Bewerber haben alle formalen Kriterien erfüllt und wurden zu einem Assessmentgespräch eingeladen. Anton ist als Bestgereihter aus diesen Gesprächen herausgestochen“, resümierte Rucker.

Anton kann auf enorme Erfahrung in Tourismus und Marketing verweisen. Die sammelte er unter anderem bei der Kärnten Werbung und den Casinos Austria. Seit April 2015 war Anton als Tourismusverantwortlicher für die Gemeinde Podersdorf tätig. „Ich habe das Burgenland nicht erst seit meinem Engagement in Podersdorf kennen und lieben gelernt, sondern schon viele Jahre zuvor“, erläuterte Anton, der vor allem die Vielfalt des Angebots schätzt, die große Chancen für den Ganzjahrestourismus biete.

„Mit Hannes Anton“, freute sich Niessl, „haben wir einen neuen Geschäftsführer gewonnen, der das Burgenland kennt und bereits in Podersdorf hervorragende Arbeit geleistet hat.“ Anton decke alle Facetten ab, die man mitbringen müsse, um in der Tourismusbranche erfolgreich zu sein, betonte Tourismuslandesrat Petschnig. „Kreativität und strukturierter Zugang sind Eigenschaften, auf denen neue Rekordzahlen fußen.“

Bei Baier bedankte sich der Landeshauptmann für sein Engagement und die Realisierung zahlreicher neuer Projekte – darunter die Umsetzung des neuen Tourismusgesetzes, den Launch der Tourismusmarke „Urlaub mit Sonne drin“ sowie landesweite Marketingkooperationen wie „Gans Burgenland“.


25.04.2017