Fotoshooting mit Top-Fotograf


Das Tourismus-Marketing lebt eindeutig vor allem von den Bildern. Von „bewegten“, also Film, wie natürlich auch von statischen, sprich Fotos. Wichtig nicht nur in der klassischen Werbung und für Prospekt- sowie Channel-Produktionen, sondern auch für die Öffentlichkeitsarbeit. Während zurzeit noch erfolgreich die Fernseh- und Kinospots laufen, war das Marketing-Team von Burgenland Tourismus bereits im ganzen Land unterwegs, um neueste Foto-Motive für die nächsten Jahre zu shooten. „Head of photography“ ist Peter Burgstaller – bewährt als perfekter Motivsucher und Top-Fotograf, der Licht, Landschaft und Menschen gemeinsam exzellent in Szene setzen kann.

Es waren vor allem drei Hauptmotive, die in den vergangenen Wochen im gesamten Land  vor die Linse kamen. Das erste Motiv war das für das Burgenland und seine touristische Wertschöpfung so eminent wichtige Wellnessthema. Dabei wurde vor allem in der St. Martins Therme & Lodge fotografiert, ein ideales Umfeld für typisch burgenländische und entspannte Motive. Neue Bilder wird es ebenfalls von den „Pannonisch Wohnen“-Betrieben geben. Auch diese Locations zeigen – wie es der Name schon sagt - das ursprüngliche Burgenland. Und sie sind nicht zuletzt perfekte Gastgeber und Highlights der Kulinarik.

Im Südburgenland wurde ein groß angelegtes Fotoshooting in der Gegend am und rund um den Csaterberg durchgeführt. Neben den herrlichen und urigen Kellerstöckln sind es vor allem Fotos von E-Bike-Touren, die in weiterer Folge zur noch intensiveren Bewerbung dieser nachhaltigen und ausbaufähigen Sportsart angewendet werden sollen.


23.08.2016